“Der Wunderapostel”

"Der Wunderapostel"

"Der Wunderapostel"

Artikelnummer: DVD: 24.01
Stückpreis: 17,90 EUR
(inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit: 3-4 Tage

Für TRAUMLEBEN-CLUB-Mitglieder gilt der Clubpreis: 12,53 €
Weitere Infos zur Mitgliedschaft und zur gesonderten Rechnungsstellung hier.

 

“Der Wunderapostel”
Ein Film voller Schönheit, Weisheit 
und Tiefe!


 

BeschreibungGalerieTrailerÜber den FilmemacherRezensionen

Inhalt
Irgendwo in Deutschland Ende des 19. Jahrhunderts. Nach einem schweren Schicksalsschlag bricht der berühmte Geigenvirtuose Beatus Klingohr alle Verbindungen zu seinem früheren Leben ab und landet als Walzbruder auf der Landstraße. Er fühlt sich einsam und verlassen, irrt ziellos umher. In seiner Verzweiflung hadert er mit Gott. Der Sinn des Lebens ist ihm verloren gegangen. Es scheint keinen Ausweg mehr zu geben. Eines Tages erfährt er von einem geheimnisvollen Mann, dem man heilende Kräfte nachsagt und den alle nur den „Wunderapostel“ nennen. In Beatus erwacht eine Flamme der Hoffnung. Eine dramatische Suche beginnt …

Zum Film
Mit dieser ungewöhnlichen Filmproduktion nach Hans Sterneders gleichnamigen Roman ist dem Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller Thomas Busse ein großartiges Erstlingswerk gelungen, das auf faszinierende Weise dazu anregt, über spirituelle Themen nachzudenken. Selbst Filmgröße Klaus Maria Brandauer zeigte sich nach einer Kinovorführung in Wien sehr beeindruckt. Finanziert wurde der Film ausschließlich durch Spenden. Fast alle Beteiligten arbeiteten aus idealistischen Gründen unentgeltlich. Mittlerweile gilt er als absoluter Kultfilm.

Das Exklusiv-Interview
Aufgrund seiner speziellen Thematik und Umsetzung gab es in der Vergangenheit viele Fragen zum Spielfilm „Der Wunderapostel”. Über zwanzig Jahre nach der Premiere 1993 bezieht der Regisseur Thomas Busse in diesem Interview ausführlich Stellung und ermöglicht interessante Einblicke bezüglich der Herausforderungen und Vorgehensweisen dieses ungewöhnlichen Projektes. Er vermittelt umfangreiches Hintergrundwissen und lüftet einige besondere Geheimnisse! Ein „Muss“ für jeden, dem dieser Film ans Herz gewachsen ist!

 


Weitere Details & Fotos zum Film:
“Der Wunderapostel” auf thomasbusse.de

Trailer auf youtube:
“Der Wunderapostel”

Film-DVD
Erscheinungsdatum: 1997 (Neuauflage 2015)
Format: DVD
Minuten: 124

Interview-DVD
Erscheinungsdatum: 2015
Format: DVD
Minuten: ca. 120

Extra
ca. 3,5 minütiges Meditations-Video,
Hubschrauberflug Dachsteingebirge/Bischofsmütze,
unterlegt mit Musik aus dem Film

 


Zur den DVDs von Thomas Busse

Zu der Filmmusik von “Der Wunderapostel”

Aktueller Trailer der neuen HD-Fassung

Seit 1990 arbeitet Thomas Busse als Regisseur und Drehbuchautor. 
Er hat sich bereits in jungen Jahren in der Filmbranche einen Namen gemacht. 
Mit nur 26 Jahren gab er sein Regiedebüt beim Spielfilm „Der Wunderapostel“, der mittlerweile Kultstatus hat. Mit diesem ungewöhnlichen spirituellen Film ist ihm ein großartiges Werk gelungen, das mit seinen vielen wundervollen Weisheiten unzählige Menschen tief im Herzen berührte. Selbst Filmgröße Klaus Maria Brandauer zeigte sich nach einer Vorführung in Wien von Thomas Busses Erstlingswerk sehr beeindruckt. Später lief er in vielen Ländern sehr erfolgreich im Fernsehen und fand ein Millionenpublikum.

1994 begann Thomas Busse mit den Vorbereitungen zu einem neuen Filmprojekt, das ihn insgesamt 9 Jahre beschäftigte. Wie schon beim Spielfilm „Der Wunderapostel“ arbeitete er auch hier ehrenamtlich, was für ihn eine besondere Herausforderung war, da er alles in seiner Freizeit umsetzen musste.

Der dreiteilige (je 100 Minuten), sehr aufwendig umgesetzte Dokumentarfilm mit Spielfilmeinheiten „Das Phänomen Gröning“ spiegelt auf dramatische Weise die Auseinandersetzung zwischen Allgemeinmedizin und Geistheilung wider. Szenen mit bis zu 2500 Statisten ließ er nachspielen, interviewte fast 100 Zeitzeugen, suchte viele Archive auf und studierte unzählige Aktenordner. Einfühlsam und überzeugend fügte er Mosaikstein um Mosaikstein ein Bild zusammen, das die Person Grönings in ein ganz neues Licht rückt. Auch dieser Film lief weltweit, wurde in dreißig Sprachen übersetzt und fand, trotz seines speziellen Themas, überwältigenden Anklang.

In der Folgezeit übernahm er die Regie von Patrick Süskinds Monodram „Der Kontrabass“, drehte den Stummfilm „Quelle der ewigen Jugend“, engagierte sich außerdem für Jugendtheater, leitete eine Improvisationsgruppe und gibt privat Schauspielunterricht (siehe auch SEMINARE).

Ganz gleich in welcher Form auch Thomas Busse als Regisseur tätig wird, er verfolgt stets den Anspruch Filme zu drehen oder Stücke zu inszenieren, die Tiefgang haben. Speziell zum Medium Film sagt er:
„Ich möchte mit meinen Filmen nicht nur unterhalten, sondern auch zum Nachdenken anregen, Menschen inspirieren und sie tief im Herzen berühren. Interessant finde ich in diesem Zusammenhang vor allem Filme mit spirituellem Hintergrund.“

2013 drehte er seinen neuen Kino-Spielfilm „Lisa und der Maler“, eine dramatische Liebesgeschichte mit besonderem Tiefgang. Vor allem die Frage nach dem Sinn des Lebens prägt dieses Werk. Auch hier führte er wieder Regie, schrieb das Drehbuch und übernahm die Hauptrolle des Malers. Er produzierte den Film ausschließlich durch Sponsoren- und Spendengeldern. Zurzeit ist der Film in Postproduktion.

 

Mehr Informationen zu den Filmen:
“Der Wunderapostel”
“Das Phänomen Bruno Gröning”
“Quelle der ewigen Jugend”
“Lisa und der Maler” (erscheint 2016)

“Unzählige Male hab ich mir den Film mittlerweile angesehen… jedes Mal habe ich daraus sehr viel Kraft schöpfen können… und er berührt mich auch heute noch immer wieder neu. Der Film hat seinerzeit über Empfehlung den Weg zu mir gefunden; zu einem Zeitpunkt, als ich am zweifeln und verzweifeln war. Er hat viel dazu beigetragen, dass ich wieder auf den Weg des Glaubens und Vertrauens zurückgefunden habe und nun meinen Weg des Herzens in Dankbarkeit gehen kann – einen Weg der inneren Erfüllung. Danke!” (B.)

“Ich freue mich sehr, das es diesen genialen Film nun auch als überarbeitete HD Version gibt. Ich habe die neue Qualität mit Freude genossen. Dieser Film hat mein Leben grundsätzlich verändert.Ich habe insgesamt 5 Videokassetten verbraucht, da ich diesen Film immer angeschaut habe, wenn ich mal wieder so richtig am Boden war, und jedesmal fühlte ich mich wieder befreit von dem Alltagsärger und den angestauten Agressionen. (…) Somit ist der Film natürlich ein Teil meines Lebens geworden und wird mich auch weiterhin in meinem Leben begleiten. Dafür möchte ich mich sehr, sehr herzlich bedanken, dass es diesen wunderbaren Film gibt. (R.R.)

“Lieber Thomas,
herzlichen Dank für Deinen großartigen berührenden wundervollen Film “Der Wunderapostel”, welcher mich ganz tief im Herzen berührt hat. Schon jetzt freue ich mich von ganzem Herzen auf einen gemeinsamen Seminartag “Der Wunderapostel” mit Dir persönlich in 2016 in der Begegnungsstätte im Zeichen der Liebe. Diesen Film braucht die Welt – und jeder Mensch sollte ihn gesehen haben – genau jetzt in dieser Zeit !!!
Für mich einer der wertvollsten Filme, die ich je gesehen habe. In diesem zauberhaften Film geht es genau um die Dinge, welche mein Herz berühren und diese Lehre möchte ich mit ganzer Kraft und ganz viel Liebe den Menschen vermitteln. In liebevoller Verbundenheit – ein großartiges herzberührendes Weihnachtsgeschenk.” (K.R.)


logo gold


Stand November 2015. Änderungen vorbehalten.